Soziales

 

„Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können.“

Mark Twain

Projekte

Nicht nur vor der eigenen Türe kehren…

(Quelle: www.plan.de)

Plan International

„Plan International gehört zu den ältesten Kinderhilfswerken der Welt. Seit rund 75 Jahren setzt sich die Organisation für die Rechte von Kindern und ihrer Familien ein. Plan ist von Politik und Religion unabhängig.

In 51 Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas führt Plan nachhaltige Selbsthilfeprojekte (Hilfe zur Selbsthilfe) in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Kinderschutz, Partizipation, Mikrofinanzierung und Katastrophenhilfe durch. Grundlage hierfür ist die UN- Kinderrechtskonvention. Kinder stehen stets im Mittelpunkt der Arbeit. Sie sind gleichberechtigte Partner und wirken in allen Phasen der Projektgestaltung mit. So können Selbstständigkeit, Eigeninitiative und Selbstbewusstsein von Anfang an effektiv gefördert werden. In den 51 Zielländern erreicht Plan nachhaltig rund drei Millionen Menschen.“
(Quelle:  www.plan.de)

 

Seit Anfang 2016 haben wir ein Patenkind. Es ist das Mädchen Monica aus Malawi. Die Menschen in dem Gebiet, in dem auch Monica lebt, wohnen in einfachen Lehmhäusern und leben von der Landwirtschaft. Die Schulen sind in einem schlechten Zustand und eine der Herausforderungen vor Ort ist die Verbesserung der Bildungsqualität (99 Kinder kommen auf eine Lehrkraft). Sexueller Missbrauch in Form von Kinderschändung, Kinderehen und Kinderprostitution ist weitverbreitet.  Malaria ist immer noch eine der Hauptursachen für Krankheiten und Todesfällen bei Kindern. Über 50% der Bevölkerung hat keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser.

Plan hat seine Arbeit 1995 in diesem Gebiet aufgenommen. Seitdem wurden dringende Verbesserungen in den Bereichen Gesundheit, Bildung, Nahrungsmittelversorgung und Selbstbestimmung gemeinsam mit den Gemeinden erarbeitet.

Wir hoffen, zum Wohlbefinden von Monica und Ihrer Familie beitragen zu können und werden an dieser Stelle regelmäßig berichten.

Wir haben Post bekommen. Monica ist jetzt 14 Jahre alt und es geht ihr gut. Sie besucht eine Grundschule zu der sie jeden Morgen 30 Minuten zu Fuß unterwegs ist. Ihre Lieblingsfächer sind Rechnen und Sprachen. In ihrem Wohnort wurde im vergangenen Jahr ein Brunnen gebaut. Außerdem wird Saatgut an die Bauern verteilt und ein Gesundheitszentrum errichtet. So trägt Plan International zur Verbesserung der Lebensbedingungen in diesem Gebiet bei. Das unterstützen wir gerne.

Animals Angels

Transport muss sein. Ohne Transport keine Versorgung. Wenn es um den Transport von Lebewesen geht, wird das Thema noch komplizierter, als es ohnehin schon ist. Das Tier als Ware. Ein Balanceakt zwischen ethischer Verantwortung und kommerziellen Interessen.

Die Tierschutzorganisation Animals Angels setzt sich seit 15 Jahren weltweit für die Rechte der Tiere auf Märkten, in Häfen, an Grenzstationen, auf der Straße und nicht zuletzt in den Schlachthöfen ein. Sie dokumentieren, klären auf und zeigen an, wenn das Gesetz nicht eingehalten wird

Ein heikles Thema, damit eckt man an. Dennoch sind wir der Meinung, dass auch die sogenannten „Nutztiere“ eine Stimme brauchen. Deshalb unterstützen wir seit vielen Jahren „Animals Angels“.

Weitere Infos: www.animals-angels.de

Sonstiges

Natürlich unterstützen wir auch die ortsansässigen Vereine, Organisationen und Schulen so gut es geht. So fließen immer wieder Geldspenden in Projekte, die Bad Vilbeler Kindern zu Gute kommen. Genannt seien hier der FC Hessen Massenheim oder die Saalburgschule in Bad Vilbel. Auch den "Spendenlauf für Unicef" der John-F.-Kennedy-Schule, Bad Vilbel unterstützen wir 2018 mit einer Geldspende.